Vorteile mit dem Behindertenpass


  • Bundesbehindertenpass (BBP)Preisermäßigungen bei Freizeit- und Kultureinrichtungen – unbedingt immer anfragen!
  • Autofahrerclub Mitgliedsermäßigungen bei ARBÖ und ÖAMTC (§ 29 b StVO-Parkausweis oder Behindertenpass mit Eintragung der Unzumutbarkeit der Benützung öffentlicher VM)
  • Pauschalierter Steuerfreibetrag ab 25 % Behinderung (ausgenommen bei ganzjährigem Pflegegeldbezug) und/oder Diätverpflegung, Steuerfreibetrag mit Zusatzerfordernis wie bei KFZ-Steuerbefreiung
  • Befreiung von der motorbezogenen Versicherungssteuer - früher Kfz-Steuerbefreiung (Zusatzerfordernis: Entweder Parkausweis gem. § 29 b StVO oder die Eintragung im Behindertenpass über die Unzumutbarkeit der Benützung öffentlicher VM)
  • Fahrpreisermäßigungen bei ÖBB und Verkehrsverbund (je nach Bundesland) ÖBB ab 2014 ohne Vorteilscard, eine 70% Behinderung und Eintragung im BPP notwendig! Bei Rollstuhlfahrer/innen ist fährt die Begleitperson kostenfrei mit!
  • Gratis Autobahnvignette (Zusatzerfordernis: Eintragung im Behindertenpass über die Unzumutbarkeit der Benützung öffentlicher Verkehrsmittel (VM) oder Blindheit)
  • Mautermäßigungen auf der Großglocknerhochalpenstraße, Nockalmstraße und Gerlos Alpenstraße genügt der Behindertenpass, für die Felbertauernstraße und auf den verschiedenen Autobahnmautabschnitten, z.b A 10, benötigt man den Parkausweis gem.§ 29 b StVO UND einen Einschränkungsvermerk im Führerschein, z.B. Automatikgetriebe

  • Euro-key, ein Schlüssel zur Benützung von z.B. WC-Anlagen, die behinderten Menschen vorbehalten sind (Nachweis: Entweder Parkausweis gem. § 29b StVO oder Zusatzeintrag über die Unzumutbarkeit der Benützung öffentlicher Verkehrsmittel)
  • Eventuell Befreiung von Studiengebühren Erkundigen Sie sich bei Ihrer Ausbildungsstätte
  • Versicherte bei der Gewerblichen Sozialversicherung (GSVG) mit einer Behinderung ab 50 % (Eintragung im Behindertenpass) erhalten eine Befreiung vom Selbstbehalt (= 20 %) für Leistungen aus dieser Versicherung. Ein Antrag bei der Versicherung ist erforderlich.

 

Hinweis:

  • Bei allen KFZ bezogenen Vergünstigungen muss das Fahrzeug auf die behinderte Person zugelassen sein!
  • Der § 29 b StVO-Ausweis (Parkausweis) ist beim Bundessozialamt zu beantragen! Neue Bestimmungen seit 2014 - Info! ~
  • Bundesbehindertenpass - Antrag - Infoblatt/Zusatzeintragungen ~

 

 

 

Quality monitored by qualidator.com